Schulsozialarbeit an der Maria-Goretti-Schule

„Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du Schönes bauen.“ (Erich Kästner)

 

Im Laufe der letzten Jahre haben die Schwierigkeiten der Kinder im schulischen Kontext zugenommen. Dies betrifft nunmehr auch die Grundschulen. Die Stadt Neuwied entschied sich daher für den Einsatz von Schulsozialarbeit an allen Grundschulen im Neuwieder Stadtgebiet.

 

Diese Aufgabe wird an der Maria-Goretti-Schule mit Beginn des Schuljahres 2014/15 von Frau Wahl übernommen. Im Folgenden stellt sie sich und Ihre Arbeit vor:

 

Mein Name ist Eva-Maria Wahl. Ich bin Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (FH) und war bereits mehrere Jahre in der stationären Jugendhilfe tätig. Seit dem 01.09.14 bin ich bei der AWO Kreisverband Neuwied e.V. im Bereich der Jugendhilfe angestellt und betreue im Rahmen der Schulsozialarbeit insgesamt vier Neuwieder Grundschulen. Durch die Zugehörigkeit zu einem freien Träger der Jugendhilfe kann ich unabhängig von Jugendamt und Schule agieren und Hemmschwellen abbauen.

 

Als Schulsozialarbeiterin bin ich Ansprechpartnerin für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer.

Ich leiste Hilfestellung und Unterstützung bei

  • jeglichen Problemen der Schüler, egal ob im schulischen, familiären oder sozialen Kontext
  • Erziehungsschwierigkeiten und/oder anderen familiären Problemen der Eltern, die Auswirkungen auf ihre Kinder zeigen oder befürchten lassen
  • Problemen einzelner oder mehrerer Schüler in der Klasse oder im ganzen Klassenverband

Die Schulsozialarbeit soll da eingreifen, wo die Handlungsreichweite der Lehrer überschritten wird. Das bedeutet im Einzelnen:

  • Offene Sprechstunde:
    Ich biete an der Maria-Goretti-Schule eine wöchentliche, offene Sprechstunde an, in der mich alle Schüler, Lehrer und Eltern ohne Anmeldung besuchen können. Bin ich nicht im Haus, kann ein Zettel mit dem Namen und der Klasse bzw. der Telefonnummer in den Briefkasten im Eingangsbereich hinterlassen werden. Ich werde mich dann schnellstmöglich mit dem Betroffenen in Verbindung setzen bzw. die Kinder in der Klasse aufsuchen. Ebenso besteht immer die Möglichkeit, mich nachmittags telefonisch im Büro der AWO zu erreichen sowie Kontakt per E-Mail aufzunehmen.

 

  • Pädagogische Einzelfallhilfe:
    Fallen Kinder im schulischen Kontext auf, so kann ich auf professioneller pädagogischer Ebene auf die Probleme der Kinder im Einzelnen eingehen und mit den Eltern zusammenarbeiten. Als Schulsozialarbeiterin habe ich die Möglichkeit eine intensive Elternarbeit anzugehen. Hierdurch kann eine weitere Vermittlung und eine Begleitung in andere Unterstützungsformen ermöglicht werden.

 

  • Gruppenpädagogische Angebote
    In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Klassenlehrern werde ich wöchentliche sozialpädagogische Einheiten in den Klassen durchführen. Diese finden themengebunden und auf die jeweilige Klassensituation angepasst statt. Hierbei wird es im Speziellen um die Stärkung des Klassenzusammenhaltes gehen sowie um das Erlernen und Verbessern sozialer Kompetenzen.

So können Sie mich erreichen:

  • Offene Sprechstunde jeden Dienstag von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr im Lehrmittelraum der Maria-Goretti-Schule im ersten Stock.
  • Über den bunten Briefkasten im Eingangsbereich.
  • In meinem Büro der AWO Jugendhilfe:

    Marktstraße 96
    56564 Neuwied
    Tel. 02631/ 83 84 61
    E.Wahl@awo-neuwied.de